Endlich wieder – Landwege Erlebnistag am 18. September 2022

Nachdem der Landwege Erlebnistag die letzten zwei Jahre leider coronabedingt ausfallen mußte, öffnen wir in diesem Jahr am am Sonntag, 18. September 2022, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr wieder Türen und Tore auf dem Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof zum erleben, genießen und feiern. Alle sind eingeladen zu kommen!

Der Landwege Erlebnistag bietet Gelegenheit, den Jugend-Naturschutz-Hof zu erkunden und kennenzulernen. Das pädagogische Konzept, das den Kindern und Jugendlichen seit mehr als 30 Jahren ökologische Landwirtschaft und Naturschutz durch praktische Arbeit erfolgreich nahebringt, ist heute bedeutsamer denn je.

An diesem Tag ist viel Platz zum Spielen, Ausprobieren und Erleben. So kann Bogenschießen ausprobiert werden, Apfelsaft gekostet oder bei  der Naturerlebnisrallye und Tombola mitmeacht werden, natürlich gibt es auch Gelegenheit die Tierwelt auf dem Bauernhof kennenzulernen.

Für das leibliche Wohl sorgen viele ehrenamtliche Hände und bieten ein vielfältiges Angebot an, so dass keiner hungrig oder durstig nach Hause gehen muß.

Neue Termine „Naturerleben für Menschen mit Demenz“

Ab Juli gibt es neue Termine für das Angebot „Naturerleben auf dem Bauernhof für Menschen mit Demenz“. Das Hofgelände bietet den Teilnehmnden mit seinen Tieren und Pflanzen zahlreiche Möglichkeiten sich in der Natur aufzuhalten und tätig zu werden. Die ältere Generation hat oft noch auf Höfen gelebt, so weckt der Aufenthalt auf dem Hof und im Garten Erinnerungen und regt die Sinne an. Die Veranstaltungen finden überwiegend draußen statt. Dieses Angebot bietet die Möglichkeit zur Betreuung und Aktivierung der Teilnehmenden und zur Entlastung der Angehörigen.

Folgende Termine sind geplant jeweils Mittwochs von 14.30 – 17.30 Uhr :

– Mittwoch, 27. Juli
– Mittwoch, 10. August
– Mittwoch, 24. August
– Mittwoch, 07. September
– Mittwoch, 21. September
– Mittwoch, 05. Oktober
– Mittwoch, 12. Oktober
– Mittwoch, 26. Oktober
– Mittwoch, 09. November
– Mittwoch, 23. November
– Mittwoch, 07. Dezember
– Mittwoch, 21. Dezember

Mehr Informationen in unserem Flyer  

 

Wir benötigen für jeden Termin eine verbindliche Anmeldung. Weitere Informationen und Anmeldung bei Renate Krüger oder per Telefon: 0451-52212

 

Seminar am 03.05.2022: LebensMittelPunkte. Ein Pilotprojekt aus Berlin zur Nachahmung empfohlen

LebensMittelPunkte (LMPs) sind multifunktionale Orte in jeder Nachbarschaft: ob Mitgliederladen mit Mittagstisch oder Dorfladen mit Abholstelle für Gemüsekisten und Veranstaltungsraum. Sie machen den Zugang zu nachhaltig produzierten Lebensmitteln so einfach wie möglich, alle Menschen sind willkommen! LMPs unterstützen regionale Initiativen wie solidarische Landwirtschaften, Junglandwirtinnen und Junglandwirte oder Gärtnerinnen und Gärtner in ihrer regionalen Erzeugung. Gleichzeitig entstehen Räume für Begegnungen rund um das Thema Ernährung, also gemeinsames Kochen und Einmachen, Fortbildungen und die Verteilung von überschüssigen oder geretteten Lebensmitteln. In vielen Regionen gibt es diese LebensMittelPunkte bereits. Was braucht es, um dieses Modell auch in anderen Regionen umzusetzen?

Eine Mischung aus Impulsvorträgen, praktischen Anteilen und Austauschmöglichkeiten zu diesem spannenden Thema erwartet Sie auf dem Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof.

Teilnahmekreis: Interessierte aus Politik und Verwaltung, Zivilgesellschaftliche Initiativen, Vereine.

Den detaillierten Programmablauf finden Sie im Anhang als Einladungsfaltblatt. 

Teilnahmegebühr: 60 €

Zum Einladungsfaltblatt                                  Anmeldeformular

Seminar am 13.05.22: Pädagogik in Natur- und Bauernhofkindergärten – Chancen und Herausforderungen

Termin: Mittwoch, 01.12.2021 von 10 – 17 Uhr auf dem Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof

ACHTUNG: neuer Termin 13.05.2022

 

Die Zahl der Natur- und Bauernhofkindergärten steigt. Die Intentionen und Anforderungen an die Pädagogik in diesen besonderen Kindergärten sind dabei oft ganz andere als bei konventionellen Kindergärten. Es gibt mehr Chancen für die Kinder, lebensecht und handlungsorientiert zu lernen, aber auch viel mehr Herausforderungen für die Erzieher*innen, um die Bedingungen für ein gelingendes Lernen zu schaffen, das alle mitnimmt. Zum Teil fehlt es den Erzieher*innen jedoch an Wissen über Landwirtschaft und Natur sowie über didaktische und rechtliche Grundlagen für diese besonderen Lernorte. Neben Impulsreferaten laden verschiedene Workshops dazu ein, Wissen zu den Themen der Natur- und Bauernhofpädagogik zu vertiefen und sich mit anderen Teilnehmenden auszutauschen.

Teilnahmekreis:
Dieses Seminar ist für Erzieher*innen, Vertreter*innen von Trägerorganisationen sowie für andere Interessierte gedacht. Der Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof führt es in Kooperation mit dem Bildungszentrum für ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein durch.

Den Flyer finden Sie hier sowie das Anmeldeformular hier.

Einladung zum Kennenlernen unserer Arbeit und Aktivitäten am 27.11.21

Sie sind schon länger unsere Nachbarn oder erst seit kurzem hierhergezogen und fragen sich: Was ist eigentlich der Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof in meiner Nachbarschaft und was leisten die Menschen dort auf dem Hof für eine Arbeit? Dann wird es Zeit, dass wir uns näher kennenlernen!

Am 27. November 2021 von 10 – 14 Uhr

möchten wir Sie als Nachbarn bzw. Interessierte einladen, uns und unsere Arbeit kennenzulernen.

Sie können mit Ihren Kindern ein bisschen in unsere Arbeit hineinschnuppern und gleichzeitig selber aktiv werden. Dafür haben wir zwei parallele Aktionen geplant:

Aktivität 1: Holzarbeit und Kleinbiotope anlegen

Als Verein pflegen wir u.a. einige Flächen in der Nähe des Hofes. An diesem Tag wollen wir zusammen hinter dem Fußballplatz/ Multifunktionsplatz am Ende des Clara-Zektin-Weges arbeiten. Dort entkusseln wir eine zugewachsene Wiese und fällen, zersägen und zerkleinern Bäume/Sträucher. Als Biotop wollen wir anschließend eine Totholzhecke anlegen und deren Funktion kennenlernen.

Aktivität 2: Weihnachtssterne basteln

Wir basteln Sterne aus Heu Ein traditioneller Weihnachtsschmuck, der wunderbar in die beginnende Adventszeit passt.

Treffpunkt: Naturseminarraum in der Fachwerkscheune, Vorrader Straße 81, 23560 Lübeck

Nach getaner Arbeit laden wir Sie auf dem Hof zu einem heißen Getränk ein und kommen dabei gerne ins Gespräch mit Ihnen.

Dieser Tag wird durch die Unterstützung von „Engagement Strategie“ des Landes Schleswig-Holstein möglich und ist für Sie kostenlos.

 

Anmeldung unter 0451-52212 oder per Mail

 

Weihnachten im Stall am 14.,12.2021

Zur Einstimmung auf Weihnachten bringen die Kinder den Tieren im Stall eine vorweihnachtliche Gabe und können spannenden Geschichten lauschen.

Außerdem wollen wir noch eine Kleinigkeit basteln.

Anschließend wird bei heißem Kinderpunsch und leckeren Keksen gemütlich ein Weihnachtsmärchen am Kamin vorgelesen.

So kommt Weihnachtsstimmung auf!

Wo?         Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof, Naturseminarraum in der Scheune

Wer?        Kinder zwischen 5 und 9 Jahren

Kosten?   5 Euro pro Kind

Anmeldung beim Verein unter Tel. 0451- 522 12 oder hier per Mail

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Es freuen sich auf euch

Anne, Annika und Lisa (Föjlerinnen)

Praxistag Kopfweiden am 3. November 2021

Praxistag Kopfweiden

am Mittwoch, dem 3. November 2021 von 09:00 bis 17:00 Uhr im Landwege e.V., Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof, Lübeck

Kopfweiden und Weidenbauwerke prägen die Hofstelle und angrenzende Wiesen auf dem Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof. Die jährlichen Pflegemaßnahmen fließen auch in die pädagogische Arbeit mit Schulklassen ein. An diesem Praxistag sollen zunächst Grundlagen zur Botanik und ökologischen Wertigkeit der Weiden vermittelt werdem. Im 2. Teil werden alle Teilnehmenden iim Weidenschnitt mit Schere und Säge angeleitet. Das Schnittgut wird zum stabilen Weidenzaun verbaut und vorhandene Weidentippis durch Schnittmaßnahmen und Verbau gepflegt. Die Umsetzung der praktischen Grundlagen in das Pädagogische Konzept wird vermittelt.

 

Teilnahmekreis: Akteur*innen und Multiplikator*innen aus Landwirtschaft, Naturschutz, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Kitas und Interessierten

 

Den Flyer finden Sie hier